13. Januar 2015

Fledermäuse in der Südzentrale

Ende letzten Jahres begannen die Eigentümer mit dem Abriss von Seitengebäuden der Südzentrale. Allerdings hatten sie es versäumt, vorab zu überprüfen, ob sich besonders geschützte Arten im Gebäude aufhalten. Nach Aufforderung durch die Untere Naturschutzbehörde erfolgte eine Begehung mit Experten. 

Aufgrund der Strukturen war es naheliegend, dass das leerstehende Denkmal von Fledermäusen genutzt wird. Andererseits hatten die Abrissbagger über Wochen Lärm und Erschütterungen verursacht. So war es eine erfreuliche Überraschung, dass Bernd Pannbacker, Fledermausbeauftragter der Stadt Wilhelmshaven, und der Naturschutzbeauftragte Klaus Börgmann gleich drei geschützte Arten fanden: die Fransenfledermaus, die Wasserfledermaus und das Große Mausohr. Letzteres hat eigentlich seine nördliche Verbreitungsgrenze in Niedersachsen in Höhe Bremen - Oldenburg, der Fund war also eine kleine Sensation.

Vertreter der Eigentümergemeinschaft des Gebäudes waren bei der Begehung mit vor Ort. Von der Naturschutzbehörde erhielten sie dann die schriftliche Verfügung, bis Mitte April sämtliche Arbeiten in diesem festgestellten Winterquartier einzustellen.

Ein Bericht dazu findet sich in der aktuellen Online-Ausgabe der Zeitschrift GEGENWIND.

Südzentrale - es geht weiter!

Foto / Bildrechte: Imke Zwoch, BUND Kreisgruppe Wilhelmshaven

Nachdem Anfang 2011 die Gehölze rings um das denkmalgeschützte ehemalige Marinekraftwerk an der Kaiser-Wilhelm-Brücke gerodet worden sind, schien der (genehmigte) Abriss nicht mehr weit zu sein.

Doch ein Symposium zum Erhalt der Südzentrale am 18. Juni 2011 mit zahlreichen Fachleuten und über 100 interessierten Bürger/innen aus ganz Deutschland gab Anlass zur Hoffnung. Die Versammlung verabschiedete eine Resolution mit deutlichen Forderungen an die Verantwortlichen der Stadt. Bis Anfang November 2011 wurde die Resolution von mehr als 3000 Menschen unterzeichnet und dem neuen Rat der Stadt übergeben.

Ende Juli 2011 gründete sich der "Verein zum Erhalt der Südzentrale e. V." Dieser hat mittlerweile (Stand: Dezember 2012) über 200 Mitglieder. Der Vorstand hat die Gespräche zwischen den Eigentümern und der Stadt wieder in Gang gebracht.

Die BUND Kreisgruppe Wilhelmshaven setzt sich für eine lebenswerte Stadt ein. Dazu gehört neben dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt auch der Erhalt historischer Bausubstanz. Deshalb werden wir auch den Verein und weitere Maßnahmen zum Erhalt der Südzentrale nach Kräften unterstützen!

 

Website Südzentrale

 

Beitrittsformular zum Verein zum Erhalt der Südzentrale e. V.




Ihre Spende hilft.

Suche