Ihr BUND vor Ort

Seit über 35 Jahren engagiert sich die Bund Kreisgruppe Wilhelmshaven für den Schutz der Natur und Umwelt unserer Stadt. Vor allem die vielen Großprojekte unserer "Boomtown" haben uns in Atem gehalten, von den Industrieansiedlungen im Voslapper und Rüstersieler Groden in den 1970er Jahren über den JadeWeserPort bis zur Planung gleich mehrerer Kohlekraftwerke, von denen aktuell eines (neben dem bestehenden alten) aktuell im Bau befindlich ist.

Wir haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die ersten Naturschutzgebiete im Stadtgebiet ausgewiesen wurden: Der Bordumer Busch, der Voslapper Groden Süd und der Voslapper Groden Nord.

Weitere Themen sind der Schutz der Natur und Landschaft im ländlich geprägten Umfeld der Stadt. So haben wir uns kritisch in das Verfahren zur Genehmigung eines riesigen Legehennenstalls in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten in Fedderwarden eingebracht.

Natürlich mischen wir uns auch in Themen ein, die überregional bis bundesweit von Bedeutung sind - ob Atomausstieg oder der Kampf gegen die Industrialisierung der Landwirtschaft. Wir sind dabei, wenn sich in Esenshamm, in Gorleben oder in Berlin bei Großdemonstrationen Tausende zum Schutz von Natur und Mensch einsetzen.

Doch nicht nur "oben", in Politik und Wirtschaft, gilt es etwas zu verändern. Auch an der Basis gilt es wieder ein engeres Verhältnis zwischen Mensch und Natur zu schaffen. Wir organisieren Vorträge und Exkursionen zu Naturschutzthemen und -institutionen unserer Stadt.

Ein großer Erfolg war unser Apfeltag in der Nordseepassage im Herbst letzten Jahres. Viele Interessierte konnten alte Obstsorten kennen lernen oder Sorten aus dem eigenen Garten bestimmen lassen und viel Spannendes rund um den Apfel erfahren. Daran wollen wir weiter anknüpfen.

Haben Sie Lust, uns mit Elan und auch eigenen Ideen bei dieser ehrenamtlichen Arbeit zu unterstützen? Wir freuen uns über Mitstreiter/innen!

Umwelt schützen. Natur bewahren: Der BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt – damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt.

Der BUND engagiert sich – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

Infostand des BUND; Bund-Aktive beim Schmetterlinge Zählen (Foto: BUND-Gruppe Norderney); Demonstration gegen des Klimawandel



Jahresbericht 2006

Titelseite des Jahresberichtes 2006, Wildkatze als Titelbild

Einblicke in die Arbeit des BUND, seine Einnahmen und Ausgaben, die Zahl seiner Mitglieder und Förderer – das alles und noch viel mehr finden Sie im

Jahresbericht 2006 (3,9 MB)

Suche